Informationen aus Ortsverband
und Gemeinderat

Haushaltsrede 2015

Alljährlich berät der Gemeinderat den Haushalt des folgenden Jahres. In Ihrer diesjährigen Rede stellt Ines Veits zunächst die erfolgreiche Arbeit von Gemeinderat und Frakton der "Grünen" vor: Allein mit dem gemeinsamen Einsatz für die Olympiahalle ist viel Arbeit geschafft. Jugend und Sport werden auch im kommenden Jahr Leitlinien grüner Gemeinderatsarbeit sein: Der Waldsportplatz muss saniert und ein Jugendspielplätz eingerichtet werden.

Hier die Rede im Wortlaut.

Weiterlesen …

Mehr Entscheidungsfreiheit für Kommunen, Verbesserungen für Menschen mit Behinderung

Auf Einladung des Landtagsabgeordneten Dr. Kai Schmidt-Eisenlohr und des Grünen Ortsverbandes Nußloch war die grüne Staatssekretärin des Landesverkehrsministeriums Gisela Splett in der Nußlocher Gemeindebücherei zu Gast. Thema war die erst jüngst verabschiedete Neufassung der Landesbauordnung (LBO).

Weiterlesen …

Waldbegehung

Die grünen Gemeinderäte Ingrid Schulze, Ines Veits und Rolf Kazmeier, hier am Bodenprofil mit Erklärungen des Standortkartierers, machen sich ein Bild vom Zustand des Waldes.

Grün gewinnt!

Was für ein tolles Wahlergebnis! Was für ein spannender Wahlabend! BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN wird zweitstärkste Kraft im Nußlocher Gemeinderat! Nur knapp verfehlt: ein 4.Sitz. Yannick Veits hätte es fast geschafft, uns als junge, vierte Kraft zu verstärken. Ein super Ergebnis für Yannick!

Und ganz besonders: Herzlichen Glückwunsch an Ines! Verdient Stimmenkönigin! Mit ihrem langjährigen, großen Engagement für Nußloch ein großartiges, verdientes Ergebnis!

Danke an alle, die zu diesem Erfolg beigetragen haben!

Mit "No Name" in den Wahlkampf gestartet

„No Name“, das pfiffig fröhliche Frauenkabarett aus Bammental, war ein gelungener Wahlkampfauftakt von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN. Zahlreiche Zuhörerinnen und Zuhörer folgen der Einladung und erlebten ein unterhaltsames Programm zum Dauerlachen. Ob zum Thema ‚Rente’, ‚NSA versteht kein Dialekt’ oder ‚IBAN der Schreckliche’ – die Satire-Ladies ließen es an spitzen Kommentaren nicht fehlen.

In der Pause standen viele Gemeinderatskandidatinnen und Kandidaten für Austausch und Gespräch zur Verfügung. Was bei Sekt und Häppchen auch gerne genutzt wurde.

Weiterlesen …