Nachhaltige Gemeindeentwicklung

Nußloch im HerbstWir haben konkrete Vorstellungen für ein verantwortungsvolles, zukunftsweisendes Gemeindeentwicklungskonzept 2035. Was ist uns dabei wichtig? Zur Finanzierung von Entwicklungsmaßnahmen wollen wir öffentliche Förderprogramme auf EU-, Bundes- und Landesebene, konsequent nutzen, z. B. für die Sanierung von Gebäuden, für Verkehrsinfrastruktur, die Wasser- und Abfallwirtschaft sowie für den Umwelt- und Klimaschutz.

Wir plädieren für Wohnungsbau durch gezielte Innenentwicklung, für eine Gemeinde der kurzen Wege und eine effiziente Nutzung der vorhandenen Infrastruktur. Wir haben genügend innere Reserven: größere unbebaute Grundstücke, Baulücken, abrissreife oder nicht mehr wirtschaftlich sanierbare Gebäude, vorausschauende Flächenumwidmungen, Flächenpotentiale durch Anbauten und Aufstockungen usw. Im Zuge der Innenentwicklung wollen wir aber auch Chancen nutzen: sozialer Wohnungsbau, ein Mehrgenerationenwohnprojekt, eine Schule mit integrierter Ganztagsbetreuung unter Einbeziehung des Freigeländes Ecke Hildastraße/Werderstraße und eine grundsätzliche Aufwertung des öffentlichen Raumes, u.a. durch mehr Begrünung.

Wir wollen keine weiteren Neubaugebiete, keine weitere Bodenversiegelung und den Erhalt unseres Grüngürtels als Naherholungsgebiet und ökologische Schutzfläche.